Mittwoch, 29. April 2015

Selection Band I


Selection
Kiera Cass

Jugendbuch
Sauerländer (Fischerverlage)
ISBN 978-3411811250


Inhalt
Die Chance deines Lebens? 35 perfekte Mädchen und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?


Mir fiel das Buch auf durch sein sehr schönes Cover, habe es aber erst mal nicht gekauft. Dann habe ich es auf vielen Bücherseiten gesehen und es wurde so gelobt, dass ich doch nicht drum herum kam mir die drei Bände zu kaufen.
Das Buch hat einen  sehr leichten Schreibstil, es liest sich flüssig und schnell, nicht zu anspruchsvoll. Passend als Jugendbuch. Es spielt in unserer Welt, jedoch in einer fernen Zukunft. Nach dem dritten Weltkrieg, der das Land neu sortiert hat.

Die Liebesgeschichte im Buch erinnert mich stark an den Bachelor, ein Mann (Prinz) lädt sich 35 Mädchen ein um unter diesen Mädchen seine zukünftige Frau zu finden. Das Prinzip sehr einfach, es werden immer Mädchen aussortiert bis nachher nur noch eine übrig bleibt.
Am Anfang der Geschichte macht America an diesem Casting nur ihrer Familie zu liebe mit, da sie für ihre Teilnahme Geld bekommt und das ihre arme Familie nun mal gut gebrauchen kann. Sie fühlt sich nicht wohl in diesem „Käfig“, die anderen Mädchen scheinen ihr auch feindseelig und auch der Prinz ist ihr nicht sympathisch sie hält ihn für oberflächlich und eingebildet. Wer kann er denn glauben, dass er mit diesem Casting seine wahre Liebe findet? Unter all diesen Mädchen.

Im Verlauf dieser Geschichte lebt America sich immer besser ein und freundet sich sogar mit einem Mädchen an. Der Palast erscheint ihr nicht mehr als Käfig, die anderen Mädchen versteht sie immer besser und auch den Prinzen empfindet sie nicht mehr als oberflächlich, sie verliebt sich sogar immer mehr in den Prinzen.
Der Verlauf des Buches ist nicht spannend, es plätschert so vor sich hin und fesselt nicht unbedingt ans Buch. Zum Ende hin wird es etwas spannend da auf einmal Americas Exfreund auftaucht und ihre Gefühle zu Maxon, die sie gerade zu finden scheint, wieder ordentlich durcheinander wirbelt und man sich fragt, für wen wird sie sich am Ende entscheiden? Das muss sie schnell, denn sie gehört jetzt zur Elite, sie ist unter den 6 letzten Mädchen.

Es wirkt für mich wie eine Mischung aus Tribute von Panem (Suzanna Collins) und die Cassia und Ky Trilogie (Die Auswahl, Die Flucht, Die Ankunft von Allie Condy). Der erste Band hat mich jetzt ziemlich ernüchtert, dafür dass es so gepusht wurde finde ich es doch etwas lahm. Ich bin jedoch gespannt wie es weiter geht im Band II.

3 von 5 Punkten

Buch kann hier gekauft werden AmazonThalia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen