Dienstag, 13. September 2016

REVIVAL






REVIVAL
Stephen King
Roman
Heyne
ISBN 978-3453438484

Inhalt
GLAUBE. UNHEIL. ABKEHR. SUCHT. WISSBEGIER. BESESSENHEIT. TOD. JENSEITS.

Über dem kleinen Jamie legt sich ein Schatten, den er sein Leben lang nicht loswerden soll. Er wird immer mehr in die dämonischen Versuche eines vom Glauben abgefallenen Predigers verstrickt. Und dann steht das finale Experiment an.

Ein elektrisierender Roman in der großen amerikanischen Erzähltradition, der auf einen Schluss zusteuert, wie ihn Stephen King so beängstigend kaum je geschrieben hat.

Leider kein guter King

Ich muss leider sagen, dass ich von diesem Werk von Stephen King sehr enttäuscht bin. Ich hatte mir viel mehr Spannung und Handlung gewünscht. Aber es baute sich keinerlei Spannung auf, so dass ich nach 200 Seiten einfach aufgegeben habe. Wenn ich Seiten lese und dabei merke, dass meine Gedanken ständig abschweifen und ich gar nicht mehr weiß was ich da überhaupt gelesen habe, dann bringt es nichts.
Zudem finde ich, dass der Klappentext völlig falsche Erwartungen weckt, es steht da „Er wird immer mehr in die dämonischen Versuche eines vom Glauben abgefallenen Predigers verstickt.“ Jedoch taucht der Prediger ganz am Anfang auf und ist für die weitere Handlung nicht relevant. Es wird dann nur noch endlos über das Leben des Jamie erzählt. Über sein Musikerleben, was total unspannend ist. Jedoch dem Klappentext nach hätte ich hier mehr dämonisches handeln eines gruseligen Predigers erwartet. Nach fast der Hälfte des Romans war davon nicht viel zu merken, keinerlei dämonisches Treiben.

„Ein elektrisierender Roman in der großen amerikanischen Erzähltradition (…)“ da elektrisiert leider gar nichts. Ich habe eine Rezension gelesen da steht treffend in etwa drin `die Geschichte hat so viele furchtbar lange Passagen und ist angereichert mit belanglosem Zeug, dass man fast ins Koma fallen könnte.` Ich muss hier leider sagen, der Verfasser hatte recht.

Die Erzählweise, dass Jamie uns sein Leben erzählt, macht das nicht einfacher zu lesen. Dadurch werde ich nicht mit der Figur des Jungen einfach nicht warm, es ist irgendwie eine Distanz zwischen dem Leser und Jamie.

Es tut mir echt leid, dass ich diesen King nicht beenden kann, denn ich habe mich über dieses Rezensionsexemlar wirklich gefreut, denn ich bin ein King Fan. Ich habe es direkt angefangen zu lesen, da ich so gespannt war, aber dieser Roman kommt an seine großen Erfolge einfach nicht ran.

Leider nur 1 von 5 Punkten

Kann hier gekauft werden Amazon.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen